So, 20.01.2019

Aktuelles im Fußball

Wir sind dankbar für die Spuren, die er uns hinterlassen hat. Hannes Bauer alias "Judy" ist am Freitag den 14. Dezember 2018 im Alter von 54 Jahren verstorben. Seit der Gründung der Sektion Fußball 1983 bis zu seinem Ableben war Judy Mitglied der Union Vichtenstein. In dieser Zeit hat er den Verein immer untertützt und war in vielen Bereichen tätig.

Judy begann seine Tätigkeit im Verein als aktiver Fußballspieler. Er war im Kader der Kampfmannschaft, als diese zum ersten Mal den Meisterschaftbetrieb aufnahm. Bis 1990 spielte er in der Kampfmannschaft. Anschließend hängte er noch 7 Jahre als Spieler in der Reservemannschft an. Von 1997 - 2002 gehörte Judy zum Vereinsvorstand und war in dieser Zeit als Kulturwartstellvertreter tätig. Im Jahr 2001 wurde er mit dem Verdienstzeichen in "SILBER" der Sportunion Oberösterreich ausgezeichnet. Anschließend übernahm Judy  weiter Verantwortung in der Union, zuerst als zweiter Platzkassier für viele Jahre und zuletzt als erster Platzkassier.

Wir wollen Judy hiermit "DANKE" sagen für seine geleistete Arbeit in unseren Verein und verabschieden uns. Ruhe in Frieden.

 

"Es kommt die Zeit, es geht die Zeit.
Erst Augenblick, dann Ewigkeit"

 

20181214JohBau

Bestürzt und sehr betroffen waren wir, als wir erfuhren, dass unser Vereinsmitglied und langjähriger Wegbegleiter Franz Moser von uns gegangen ist. Franz war seit 1983 Mitglied der Union Vichtenstein. In den 35 Jahren Mitgliedschaft war Franz in vielen Bereichen des Vereins tätig.

In den ersten 7 Jahren war Franz als Spieler in der Sektion Fußball aktiv. Zuerst spielte er in der Kampfmannschaft und anschließende in der Reserve. Bereits in dieser Zeit übernahm Franz Funktionärsaufgaben in der Sektion. Er war für den Kabinenbau, für die Elektroinstallation und die Lautsprecheranlage zuständig. Von 1985-1990 war Franz Vorstandmitglied als stellvertretender Kulturwart. In den Jahren 1987-1989 war Franz zudem als einer der Hauptverantwortlichen bei der Organisation des Zeltfestes tätig. In den darauffolgenden Jahren zog sich Franz von seinen Ämtern nach und nach zurück und übernahm die Aufgabe als Platzkassier bei den Heimspielen der Sektion Fußball. Diese Funktion übte er bis zuletzt aus.

An dieser Stelle danken wir Franz für seine geleistete Dienste für die Union Vichtenstein und verabschieden uns. Ruhe in Frieden.

 

"Alles Irdische ist vergänglich,

doch da ist die Gewissheit,

dass die Erinnerung unsterblich ist."

 

20181019 MoserFranz

 

Wir sind bereits mitten in der neuen Saison angelangt und die Union Vichtenstein befindet sich nach der 4. Spielrunde im Mittelfeld auf dem 7. Tabellenplatz.

 

In Runde Eins hatte unsere Elf Spielfrei.

 

Im ersten Spiel musste man bereits eine herbe Niederlage von 7:2 gegen die Union St. Willibald hinnehmen. In dem Spiel wurde ersichtlich, das die Mannschaft noch nicht gut zusammengespielt war, da man 4 Neuzugänge hat, die alle in der Stammelf aufgestellt sind.

 

Dies änderte sich eine Woche später. Man konnte erkenne, dass das Team schon viel besser harmonierte als noch die Woche zuvor. Es gelang, kurz vor der Halbzeit gegen die Union Bruck/Peuerbach mit 1:0 in Führung zu gehen. Mit diesem Spielstand wurde auch in die Halbzeit gegangen. Die zweite Halbzeit wurde es ein offener Schlagabtausch. Zuerst glich Bruck aus, anschließend erfolgte der erneute Führungstreffer durch Kapitän Schwendinger. Durch einen unglücklichen Gegentreffer schaffte der Gegner den erneuten Ausglauch und das Spiel endete mit einer Punkteteilung.

 

Am 7.9 traf man auf die Jungs aus Suben. Man ging mit viel Zuversicht ins Spiel und schaffte es bereits in Minute 3 in Führung zu gehen.

Danach war es ein hin und her. Vichtenstein hatte einige Möglichkeiten die Führung auszubauen, Suben hätte ebenfalls mehrmals ausgleichen können. Jedoch gelang es keinem der Teams in Halbzeit Eins einen weiteren Treffer zu erzielen.

 

In den zweiten 45 Minuten gelang ebenfalls ein früher Treffer durch Sven Gimplinger.

Danach ließen sich unsere Jungs sehr stark in die eigene Hälfte drücken. Suben erarbeitete sich einige Chancen, ließ diese jedoch ungenutzt. In Minute 83 musste unser Libero Thalmair Sebastian mit Gelb-Rot vom Platz gehen. Vichtenstein war damit nur noch zu Zehnt.

Kurz vor Schlußpfiff konnte unsere Elf durch einen Konter noch auf 0:3 erhöhen.

Somit feiert unser Team den ersten Sieg in der noch frühen Herbstsaison

 

 

Heute, den 9. Juli 2014, beginnt die Aufbauphase der Vichtensteiner Elf für die Herstmeisterschaft. 

Keiner unserer Spieler hat weder einen Vereinswechsel vollzogen, noch seine Fußballkarriere beendet. Trainer Hubert Hamedinger bleibt uns zur Freude der Spieler ebenfalls erhalten.

Man holte sich 2 tschechische Spieler, die sich bereits in einem ersten Probetraining bewährt haben. Ein 20-jähriger Kopfinger wechselte ebenfalls zur Union Vichtenstein. Diese Kadererweiterung erweist sich als sinnvoll, da dadurch der Druck in der Kampfmannschaft erhöht wird und die einzelnen Spieler mehr Kampfgeist und Begeisterung zeigen müssen.

 

Kalender

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine

26 Jan 2019
Raiffeisen-Bezirksmeisterschaft Schärding
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok